Diagnostik
Zielorientiertes Training mit individueller Herzfrequenz!
HANNA PRIEBE |

Trainieren ohne auf die individuelle Herzfrequenz zu achten? Möglich, aber wenig effektiv! Ob abnehmen, gesund und fit werden oder die Leistung steigern: Mit dem Training in deinen individuellen Herzfrequenzbereichen erreichst du dein Ziel. Und so geht’s!

Die Herzfrequenz gibt die Anzahl der Herzschläge pro Minute an. Je höher die Herzfrequenz, desto höher ist die körperliche Belastung. Deshalb stellt die individuelle Herzfrequenz ein wichtiges Maß dar, um die persönliche Trainingsintensität bestimmen zu können.  

Dieses individuelle Training wird auf fünf verschiedene Bereiche aufgeteilt: Regeneratives Training, extensive und intensive Grundlagenausdauer, Entwicklung und Training im Spitzen- bzw. Leistungsbereich. Je nach Zielsetzung wird die Dauer ermittelt, die man in den jeweiligen Trainingsbereich investieren sollte.  

Mit dem cardioscan wird ein Herz- und Stresstest durchgeführt. Auf Basis dieser Messergebnisse können anschließend im Modul Trainingssteuerung nun die individuellen Trainingsherzfrequenzen ermittelt werden.  

Einfluss auf individuelle Herzfrequenz

Die ermittelte, persönliche Herzfrequenz wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

  • Alter 
  • Geschlecht 
  • Gesundheitszustand 
  • genetische Veranlagung  
  • Trainingszustand 
  • aktuelle Tagesform 
  • Ernährung 
  • Schlaf
Durchführung des Herz-Stress-Tests für individuelle Herzfrequenz

Doch was genau ist unter den verschiedenen Trainingsbereichen zu verstehen? 

Regeneratives Training 

Beim regenerativen Training handelt es sich um sehr leichtes Training. Es dient der aktiven Wiederherstellung nach intensiven Belastungen wie Trainingslager, hartem Training oder einem Wettkampf. Durch leichtes Training wird der Stoffwechsel angeregt. Somit kommt zu einer schnelleren Erholung. 

Grundlagenausdauertraining 

Das Grundlagenausdauertraining wird in zwei Bereiche unterteilt: extensives und intensives Grundlagentraining. Dieses Training bleibt während des ganzen Jahres der wichtigste Bestandteil des Ausdauertrainings. Ziel dieses Trainings ist die Ökonomisierung  – also die Erhöhung der Effizienz  – der verschiedenen Organsysteme wie die Muskulatur und des Herz-Kreislaufs. In diesem Trainingsbereich wird vorwiegend nach der Dauermethode trainiert. Der Anteil der Fettverbrennung ist im Bereich des extensiven Grundlagentrainings mit geringen Belastungen am größten. 

Entwicklungsbereich 

Schon anstrengender wird es im Entwicklungsbereich. Hierbei belastet sich der Sportler im aerob-anaeroben Übergangsbereich, wodurch es zu einer Ökonomisierung des Stoffwechsels bei intensiven Belastungen kommt. Trainiert wird im Entwicklungsbereich hauptsächlich nach der (extensiven und intensiven) Intervallmethode.  

Das Intervalltraining ist eine Trainingsmethode bei der ein planmäßiger Wechsel zwischen Belastungs- und Entlastungsphasen stattfindet. Die extensive Intervallmethode dient dabei zur Entwicklung der Kraft- und Grundlagenausdauer. Sie findet bei einer mittleren Belastungsintensität statt. Die Schnelligkeitsausdauer wird hingegen vorwiegend mit der intensiven Intervallmethode entwickelt.  

Spitzenbereich          

Maximal trainiert man im Spitzenbereich. Bei der Vorbereitung auf einen Wettkampf spielen Tempohärte, Stehvermögen und Willenskraft eine entscheidende Rolle. Um diese Fähigkeiten zu trainieren, muss die Trainingsbelastung dem bevorstehenden Wettkampf angepasst werden. Trainiert wird dabei nach der Wiederholungs- und Wettkampfmethode. 

Bei der Wiederholungsmethode wird mit sehr hohen Intensitäten trainiert. Bei der Wettkampfmethode findet eine einmalige Belastung unter höchster Intensität statt. Der Organismus wird demnach in einen wettkampfgemäßen Funktionszustand versetzt.   

Je nach Trainingsziel – abnehmen, gesund und fit werden oder die Leistung steigern –  variiert die jeweilige Intensität des Trainingsbereichs. Was heißt das für dich? Persönliche Herzfrequenzen ermitteln, Intensität der Trainingsbereiche bestimmen lassen und los geht’s mit dem individuellen Training! 

Individuelle Herzfrequenz - Auswurf des cardioscans
Das könnte Sie auch interessieren:

Diagnostik

Wie fit sind deine Zellen?
HANNA PRIEBE |

Wie gesund sind deine Zellen? Und was kannst du dafür tun, sie gesund zu halten?  Der Phasenwinkel gibt dir Auskunft über die Zellfitness deines Organismus. Doch wie genau geht das? 

Mehr Lesen

Diagnostik

Was hilft bei schlafendem Stoffwechsel?
HANNA PRIEBE |

Je älter wir werden, desto mehr schläft unser Stoffwechsel ein. Wir werden müde, haben Kopfschmerzen und verlieren trotz Diät kein Gewicht. Doch: der Stoffwechsel lässt sich wieder aufwecken. Sport ist die Lösung! 

Mehr Lesen

Diagnostik

Wie kann man den CSI senken?
HANNA PRIEBE |

Das neue Jahr hat gerade begonnen und schon kehrt nach der gemütlichen Weihnachtszeit wieder der stressige Alltag ein. Die Herzfrequenz steigt, der Cardio-Stress-Index (CSI) ist erhöht. Entspannung? Fehlanzeige! 

Mehr Lesen