Neuigkeiten
Die stressigen Wechseljahre
HANNA PRIEBE |

Plötzliche Schweiß-Attacken, häufig gefolgt von bitterkaltem Schüttelfrost, rasende Kopfschmerzen und unruhiger Schlaf mit stundenlangem Wälzen von rechts nach links – die Wechseljahre ärgern uns und unseren Körper. Die Folge: Unser Cardio-Stress-Index (CSI) steigt. Und wir? Wir fühlen uns gestresst.

Die Wechseljahre bezeichnen den Übergang von der Lebensphase in der eine Frau fruchtbar ist und der Phase, wo sie keine Kinder mehr zeugen kann. Sie beginnen häufig ab Mitte 40. Doch warum ist diese Phase mit Stress verbunden?

Enorm stressige Hormonschwankungen

Der Spiegel der weiblichen Geschlechtshormone Progesteron und Östrogen verändert sich in dieser Lebensphase enorm. Das kann für den Körper anstrengend sein und sich in diversen Symptomen äußern. Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Kopfschmerzen sind nur einige von ihnen. Auch Antriebslosigkeit, Nervosität und innere Unruhe können im Einzelfall auf wechseljahrbedingte Hormonschwankungen zurück zu führen sein.

Frau mit Wechseljahre

Dass das für den Körper Stress bedeuten kann, ist unschwer zu erkennen. Der CSI gibt die aktuelle Stressbelastung des Herzens an. Also wie gut das Herz auf äußere und innere Einflüsse, die auf den Organismus einwirken, reagieren kann. Ein hoher CSI kann auf verschiedene Ursachen – wie die Wechseljahre – zurückzuführen sein.

Wie du die stressigen Jahre zu deinen machst!

In dieser Lebensphase steigt der CSI schonmal auf über 50% an. Ein CSI von 25 – 50% gilt als erhöht. Um dagegen anzugehen helfen entspannende Maßnahmen, wie Yoga, Pilates oder autogenes Training. Auch Grundlagenausdauertraining und gesunde, ausgewogene Ernährungen können stressabbauend wirken.

Runterkommen, Stress vermeiden und dem älter werden gelassen entgegengesehen! So werden auch die Wechseljahre zu wertvollen, stressfreien Jahren!

Alte Frau hat Spaß trotz Wechseljahre

Wichtige: Welche Ursache ein langfristig erhöhter CSI (über 80%) hat, sollte ärztlich abgeklärt werden!

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuigkeiten

So wichtig ist die Work-Life-Balance
HANNA PRIEBE |

Der Kopf dröhnt, es rauscht in den Ohren, die Müdigkeit ist präsenter als die Energie, die man bräuchte, um seine Leistung zu erbringen. Stress ist ein Killer für private wie auch berufliche Anforderungen. Die Work-Life-Balance schafft Abhilfe.

Mehr Lesen

Neuigkeiten

Sauerstoffaufnahme - Das sagt sie über deine Fitness aus!
HANNA PRIEBE |

Wir atmen ein, wir atmen aus. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Ein Leben lang. Wie viel Sauerstoff wir aufnehmen  zeigt, wie fit wir körperlich sind!

Mehr Lesen

Neuigkeiten

Überlebenswichtiges Zellwasser!
HANNA PRIEBE |

Wusstest du, dass der menschliche Körper zu etwa 60 Prozent aus Wasser besteht. Das sind bei einem Mann mit 70 Kilo zirka 42 Liter Wasser die er Tag für Tag mit sich rum schleppt. Und der Großteil davon sollte intrazelluläre Flüssigkeit sein. Intraze… Was?

Mehr Lesen