#fittebeute
#fittebeuteTobias startet
HENDRIK OTTO |

Das Projekt #fittebeute wird Realität. Nachdem sich das Team gefunden hat, geht's jetzt los mit der Diagnostik. Wir haben Tobias zu seinem ersten Checkpoint-Termin begleitet. Hier sein Erlebnis in seinen Worten, und was sich bei ihm ändern muss...

"Checkup cardioscan. Die sind echt nett hier. Lecker Wasser, Gespräche über Fußball… nur Cola hatten die nicht. Nun sollte ich vermessen werden. Dafür haben die ’nen Apparat, mit denen sie verschiedenste Parameter meines Körpers messen können, von Blutdruck über Körperfett bis zur Frage, ob mein Körper im Verbrennungsmodus aus Kohlenhydrate steht oder auf Fett. Interessante Dinge, die ich über mich noch nicht wusste. Zum Beispiel atme ich zu viel Sauerstoff aus statt ihn selbst zu verbrauchen. Oder das ich auch zu 22,8 kg aus Fett bestehe, wovon mindestens 5 kg zu viel sind. Bauchumfang 105 cm, - zu wenig Wasser im Körper, zu wenig Muskeln an mir. Und vor allem zu viel Fett.

Alles in allem bin ich in einem miserablen Zustand, vor allem für mein eigenes Selbstbild. Irgendwie dachte ich, mein Körper sei deutlich besser drauf. Immerhin: Die ärztliche Untersuchung einen Tag später war einigermaßen okay.

In meinen Blutergebnissen war fast alles im Normbereich. Einige Vitamine fehlten, vor allem aber Vitamin D. Hat mir vorher schon mal jemand gesagt. Wollte davon aber nichts wissen. Ein Mangel? Ich doch nicht… tztztz.

Soweit, so schlecht.

Was nun? Ich merke langsam, dass bei mir etwas nicht ganz so optimal läuft.

Ich esse falsch. Meistens ist die erste Mahlzeit des Tages irgendwas zur Mittagszeit. Das war schon immer so, mir morgens ein Stück Brot runterzuwürgen ist noch nie meins gewesen. Abends dafür etwas Warmes und davon drei Teller – ganz normal. Gedanken darüber gemacht habe ich mir nie. Warum auch, war schon immer so.

Ich trinke falsch. Saft, Brause, Cola. Hauptsache kein geschmackloses Wasser. Und auch da gilt: tagsüber fast nichts. Abends gern viel. Nachts am Bett auch mal ’ne Flasche Malzbier. Wenn ich das so schreibe… hmmm…

Klingt schon Scheiße.

Und was ist mit Bewegung? Ich bin zwar täglich mit dem Rad unterwegs, bewege mich im Job sehr viel, aber Sport ist das alles trotzdem nicht. Ich bin aber froh, dass ich das seit 20 Jahren mache. Nicht auszudenken, was wäre, wenn ich einen Bürojob hätte."

Das könnte Sie auch interessieren:

#fittebeute

Kathrins Spendenlauf in London
HENDRIK OTTO |

Neues von der #fittenbeute: Kathrin steht ganz kurz vorm Erreichen ihres großen persönlichen Ziels, das sie sich beim Start des Abnehm-Projekts im Februar 2016 gesetzt hat: Einmal den Royal Parks Foundation Halfmarathon in London zu laufen.

Mehr Lesen

#fittebeute

Fietes Kampf gegen die Kilos
MARC WEITL |

Wie man mit Messen, validen Körperdaten, richtigem Training und optimaler Ernährung sein Leben positiv verändern kann, zeigt die #fittebeute seit Monaten...

Mehr Lesen

#fittebeute

Erfolgreiche Kunden kündigen nicht
HENDRIK OTTO |

cardioscans fitte Beute hat beim velothon in Berlin eindrucksvoll gezeigt, wie Testing und Planung Erfolge bringen – was letztlich auch die Basis für erfolgreiche Fitnessstudios ist.

Mehr Lesen